Mein Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018

Das Jahr ist noch nicht rum und eigentlich schreiben die meisten ihren Jahresrückblick erst im Dezember, aber ich bin schon immer gegen den Strom geschwommen und nicht mit ihm. Also gibt es dieses Jahr meinen Rückblick schon im November. Einfach, weil mir gerade danach ist ihn zu schreiben.

Ich sitze an meinem Schreibtisch, habe Kopfhörer auf und höre Musik, denn mit Musik auf den Ohren kann ich am besten schreiben. Ich kann dann meinen Gedanken freien Lauf lassen und werde nicht durch Nebengeräusche abgelenkt. Mein Handy liegt neben mir, aber umgedreht und auf lautlos damit ich auch davon nicht abgelenkt werde.

Mein Jahresrückblick 2018

Für mich war das Jahr kein wirklich gutes. Viele Höhen und Tiefen wovon die Tiefen leider mehr überwiegen.

Schön war das ich u.a. auf tollen Events war und auch mein eigenes Bloggertreffen das in diesem Jahr bereits sein 5. Jubiläum gefeiert hat, wieder ein voller Erfolg war. Ich gehe gerne auf Events, aber viel lieber veranstalte ich sie selbst. Ich kann mich kreativ austoben und bin immer mindestens genauso aufgeregt, wenn nicht sogar ein bisschen mehr, wie die teilnehmenden Blogger. Meine Bloggertreffen sind immer etwas besonderes, weil es solch ein Bloggertreffen noch nie gegeben hat und auch bis heute nicht gibt.

Ich verlinke euch gerne mein letztes Bloggertreffen hier nochmal.

Schön war es auch neue Blogger kennenzulernen und das ich zum ersten Mal ein Theater besucht habe und das im Zuge eines Bloggerevents. Auch dieses Event verlinke ich euch gerne nochmal, falls ihr es euch (nochmal) anschauen wollt. Ich muss nicht auf Events gehen wo hunderte andere Blogger sind, ich finde die kleineren Events viel schöner, weil es persönlicher ist und die Atmosphäre einfach viel toller ist. Bei großen Events ist es immer sehr voll, unübersichtlicher und man kommt nicht einmal mit der Hälfte ins Gespräch, das ist bei kleineren Events anders und deshalb mag ich sie so gerne.

Auch durfte ich in diesem Jahr neue Freundschaften knüpfen was mich sehr gefreut hat, denn die Mädels sind keine Blogger. Soll nicht heißen das ich mich nicht gerne mit anderen Bloggern treffe (die meisten meiner Freunde sind Blogger), aber es ist auch echt mal schön, wenn sich nicht alles um das Thema dreht, denn das habe ich beruflich ja schon täglich.

Die Mädels habe ich durch mein (anfängliches Hobby) Scrapbooking kennengelernt. Es ist einfach toll sich mit Gleichgesinnten zu treffen, sich auszutauschen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Hier ist das Miteinander total harmonisch und kreativ. Manchmal gibt es eben nichts schöneres als sich kreativ zu verausgaben so das nichts mehr in den Kopf passt, aber auch keine Idee mehr raus kommt, weil alle für den Zeitraum ausgeschöpft und umgesetzt wurden.

Solltet ihr mal ausprobieren, einfach hinsetzen und eurer Kreativität freien Lauf lassen. Das befreit, macht glücklich und ich wette mit euch, ihr findet etwas das ihr gut könnt von dem ihr nicht wusstet das es in euch schlummert. So ist es mir auch ergangen. Ich habe früher mit meiner Mama sehr oft gebastelt so ungefähr bis ich 13 war und danach habe ich bis vor 1 Jahr gar nichts mehr mit dem Thema zutun gehabt. Doch durch einen Zufall habe ich meine Passion (wieder) gefunden. Ich liebe es kreativ zu sein, liebe es anderen eine Freude zu machen und möchte genau das weiter ausbauen, aber dazu gibt es 2019 mehr zu erzählen.

Schöne Momente die von traurigen & schlechten überschattet wurden

Es gab viele schöne Momente in diesem Jahr, aber leider auch sehr schlechte und traurige. Unsere geliebten Schildkröten Luna und Spike sind durch die langanhaltende Hitze gestorben, erst Spike und einen Tag später auch Luna und ich vermisse die beiden sehr. Für uns sind unsere Tiere keine Haustiere, sondern Kinder und gleich zwei seiner Kinder zu verlieren ist sehr schmerzhaft und verlangt dem Körper und der Seele alles ab. Die beiden sind jetzt bei unserem geliebten Carter, der 2016 schon von uns gegangen ist mit stolzen 94 Menschenjahren.

Damit war es aber noch nicht genug, denn uns wurde in einer anderen Sache immer wieder ein riesiger Stein nach dem anderen vor die Füße geworfen und wir waren damit unfassbarem Stress ausgesetzt, den wir bis jetzt immer noch nicht ganz verarbeitet haben. Von Juli bis Mitte/Ende Oktober hatten wir eine beschissene und sehr schwere Zeit und all das Geschehene hat mich auch in meinem Sport nach hinten geworfen, denn ich war nicht in der Lage irgendetwas zu tun. Das belastet mich zwischendurch sehr, aber davon lasse ich mich trotzdem nicht unterkriegen und mein Ziel werde ich erreichen, es dauert halt einfach ein paar Monate länger als geplant. Manchmal läuft es eben leider nicht so wie man es gerne hätte oder wie man es geplant hat.

Ein anderer Punkt der mir schon lange auf der Seele brennt ist die Bloggerszene. Ich musste in diesem Jahr leider feststellen und am eigenen Leib erfahren, das sich manche Blogger um 360 Grad zu ihrem Nachteil verändert haben, menschlich, nicht was ihren Blog angeht. Sie haben mich wirklich sehr enttäuscht und ich hätte auch nicht gedacht das man sich so verhalten kann, aber wie das so ist, man kann den Menschen nur vor den Kopf schauen.

Ihr werdet euch vielleicht fragen was ich damit genau meine und ich möchte euch gerne ein Beispiel nennen: Am Anfang war es so das man sich bei Events gesehen hat, zusammen welche besucht hat oder sich einfach mal so getroffen oder bei Facebook geschrieben hat. Doch irgendwann kam die Zeit in dem das alles weniger wurde und man gar nicht mehr gefragt wurde ob man nicht Lust hat sich zu treffen oder ob man auch zu Event XY eingeladen ist. Im Gegenteil, es wurde immer geheimnisvoll getan und wenn man sich dann mal zufällig getroffen hat wurde so getan als wenn nichts gewesen wäre. Das finde ich sehr traurig und bei einigen hätte ich auch nicht gedacht das sie sich jemals so verhalten würden, aber ich wurde eines Besseren belehrt.

Nun gut, die Sache ist für mich abgehakt, ich habe neue Blogger kennengelernt mit denen ich mich super verstehe und die (alten) Blogger die mir wichtig sind, mit denen verstehe ich mich auch immer noch super. Aber es gibt eben Menschen von denen man sich im Laufe seines Lebens trennen muss und das habe ich schon getan und einige werden in nächster Zeit noch folgen. Wer sich nun angesprochen fühlt, sollte vielleicht einmal darüber nachdenken warum er sich angesprochen fühlt.

Manchmal ist es eben besser mit altem abzuschließen und etwas neues zu beginnen. Dazu hatte ich auch einen Spruch bei Instagram gepostet: Manche Wege im Leben sind steinig und schwieriger zu bewältigen, aber andere Wege sind eben und frei so das man sie leicht beschreiten kann um ans Ziel zu kommen. Doch manchmal muss man einfach neue Wege gehen und das werde ich 2019 tun. Nicht nur was besagte “Blogger” angeht, sondern auch in anderen Dingen. Dazu möchte ich aber noch nichts sagen, weil ich diese neuen Wege erstmal alleine gehen muss und wenn sie gut sind, dann nehme ich euch gerne mit und lasse euch daran teilhaben.

Goodbye 2018, Hello 2019!

Mein Schlußstrich den ich unter 2018 zu diesem Zeitpunkt setzen würde: Auch wenn die letzten Monate sehr hart, traurig, körperlich und seelisch sehr stressig waren, lasse ich mich niemals unterkriegen und 2019 wird mein Jahr!!! Es wird ein Jahr voller schöner Momente, bewegende Zeiten und vielen Veränderungen und ich freue mich riesig darauf.

2018 lasse ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge und 2019 empfange ich mit offenen Armen und einem Lächeln im Gesicht.

Danke

an alle die mich 2018 bestärkt, gestützt, mich ermutigt haben und die einfach so sind wie sie sind. Wunderbar <3. Danke das ich euch lieben Mädels und Blogger kennenlernen durfte, das ihr Teil meines Leben seid und auch 2019 an meiner Seite seid. Danke das ihr als Leser Teil meiner Familie seid und ich hoffe ihr bleibt noch lange dabei und genauso hoffe ich das auch 2019 die Familie weiter wächst.

Eure Martina

 

 

Kommentare

  1. Rahel

    Ich habe mich auf jeden Fall sehr gefreut, Dich dieses Jahr auf deinem schönen Treffen kennen zu lernen. Ich selbst bin auch Schildkrötenmami, das mit deinen tat/tut mir da wirklich sehr leid, das kann man mit Worten eigentlich gar nicht ausdrücken….

    Ich wünsche dir, dass du entgegen den Strom schon ab jetzt ein neues, tolles Jahr hast!

    1. Autor
      des Beitrages
  2. Tati

    Meine liebe Martina,

    man darf ruhig auch mal gegen den Strom schwimmen und deine Idee, deinen ganz persönlichen Jahresrückblick jetzt schon zu schreiben, finde ich gut.
    Es war im letzten Jahr wirklich nicht immer leicht für dich und ich hoffe sehr, dass nach dem vielen Regen gaaaaanz viel Sonnenschein kommt.
    Es gab eine Zeit, da konnte ich nicht glauben, dass es unter Bloggern Rivalitäten und Zickengehabe gibt, da ich es nie selbst erlebt habe. Das hat sich mittlerweile leider geändert und ich muss gestehen, dass die Bloggerwelt doch wesentlich oberflächlicher ist, als ich es je geglaubt hätte. Mir fehlt bei vielen das “Miteinander”. Ich bin mittlerweile sehr vorsichtig geworden und schenke nicht mehr so leichtgläubig mein Vertrauen. Es gibt doch den schönen Spruch: “Die, die dich heute Freundin nennen, reden morgen über dich!”
    Ich wünsche dir, dass dein weiterer Weg nicht so steinig wird, wie der bisherige und das Jahr 2019 ganz viel Spaß, Glück und Gesundheit für dich bereit hält. Es ist schön, dich zur Freundin zu haben! ♡

    Fühl dich feste geknuddelt, herzliche Grüße – Tati

    1. Autor
      des Beitrages
      Lifestyleformeandyou

      Liebe Tati,

      hach da kriege ich direkt Gänsehaut ♡. Das tolle Kompliment gebe ich gerne zurück, es ist auch schön dich zur Freundin zu haben.

      Du hast leider recht, die Bloggerwelt ist wirklich oberflächlicher geworden und ich habe das Gefühl ein “Miteinander” gibt es bei einigen nur, solange man einen Nutzen davon hat. Das finde ich sehr schade und hätte ich so auch nicht erwartet. Aber wir wurden eines Besseren belehrt. So ist das leider manchmal im Leben.

      Aber es gibt ja zum Glück auch “die anderen” aus denen sich neue Kontakte und Freundschaften entwickeln und das finde ich toll.

      Ich drück dich auch ganz fest.

      Liebe Grüße
      Martina

  3. Brigitte Krüger

    Liebe Martina,
    auch aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, lässt sich etwas schönes bauen…sei dir und deiner Familie am wichtigsten…alles andere sind nur Kapitel in deinem Buch des Lebens…die sich durchaus auch mal verändern…blätter weiter, sei nicht traurig darüber und schreibe neue Kapitel …du bist der Autor deines Lebens!

    Ich drück dich mal ganz lieb,
    Brigitte

    1. Autor
      des Beitrages
    1. Autor
      des Beitrages
      Lifestyleformeandyou

      Liebe Perdita,

      vielen Dank <3. Du bist eine der Personen über die ich mich sehr gefreut habe, sie in diesem Jahr wiederzusehen. Ich fand es total toll das du bei meinem Bloggertreffen dabei warst, da du ja auch beim allerersten dabei warst.

      Liebe Grüße
      Martina

  4. Elke

    Liebe Martina,

    juhu, endlich ein Jahresrückblick der einem im Januar nicht erschlägt. Die Idee ist gut. Aber das hat ja nichts mit gegen den Strom zu schwimmen. Es ist einfach nur dein Bedürfnis das Jahr einfach abzuhacken und nach vorne zu sehen. Das muss ja nicht im Januar sein. Aber so eine Bloggererfahrung habe ich jetzt vor 2 Wochen auch gemacht und war echt schockiert.
    Das abhacken viel erst schwer, aber ich muss sagen, da haben wir doch so eine fesche junge Bloggerin die Chemie studiert in unserer Runde. Die hat mich wieder auf gebaucht :-). Diese tolle Freundschaft habe ich durch Dich kennengelernt ❤️ Danke.
    Also sagen wir beide einfach mal Tschüß 2018 auf geht es in 2019. Ich für mich muss lernen ruhiger zu werden. Lachen wieder lernen und nicht nur zu funktionieren und mit meinem Blog meinen Weg zu gehen, auch wenn es nicht so schnell sein wird wie …. Ich weiss nicht, wie ich es ausdrücken soll. Aber mann kann nichts erzwingen. Was kommen soll, das kommt.

    Kopf Hoch !!! 2019 rocken wir ab. Ich freue mich auf ein wiedersehen.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    1. Autor
      des Beitrages
      Lifestyleformeandyou

      Liebe Elke,

      vielen Dank für deine lieben Worte. Es freut mich sehr das du durch mein Bloggertreffen letztes Jahr eine neue Freundin in Maike gefunden hast <3. Ich hoffe eure Freundschaft hält ewig und ich würde mich auch sehr freuen wenn wir uns 2019 wiedersehen.

      Ich wünsche dir auf deinem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg, auch du wirst deinen Weg gehen.

      Liebe Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.