To do: Mich selbst neu entdecken

Selbstfindung
Man nimmt sich für das neue Jahr irgendwie immer etwas vor. Sei es Sport zu machen, aufhören mit dem Rauchen etc.

Ich habe mir natürlich auch etwas vorgenommen und für mich gibt es dieses Jahr etwas das mir besonders am Herzen liegt:

Mich selbst neu zu entdecken

Was es mit damit auf sich hat möchte ich euch gerne erklären, weil es sicherlich nicht jeder versteht bzw. nicht weiß was ich damit meine.

Es gab in den letzten 2 Jahren immer wieder Zeiten wo ich besonders gemerkt habe das ich mich nicht mehr wohlfühle, ich hatte mich verloren, fühlte mich gefangen in einem Labyrinth und habe den Ausgang, mich selbst, nicht gefunden.

Dementsprechend habe ich mich gehen lassen bzw. nichts mehr aus mir gemacht. Wenn ich in den Spiegel sah, fühlte ich mich hässlich und so habe ich mich auch nach außen vom äußerlichen her präsentiert. Wieder zum Großteil in den alten Trott verfallen und nur schwarze Klamotten getragen und wenn ich mal was neues gekauft habe, war das entweder auch schwarz oder aber überhaupt nicht meinem Charakter/Wesen entsprechend.

Ich bin ausgeflippt, verrückt, lache viel und bin nicht bieder oder langweilig. Aber mein Äußeres machte den Anschein auf letzteres. Man sah nichts von meiner Verrücktheit oder meiner flippigen Person, sondern eher eine Frau die sich aufgegeben hat, langweilig ist und sich nichts aus Klamotten oder Äußerlichkeiten macht.
 
Ich fühlte mich einfach überhaupt nicht mehr wohl, war nicht mehr ich.
 
Im April diesen Jahres werde ich 40, sehe überhaupt nicht aus wie 39, sondern um einiges jünger ( nicht nur meine Aussage 🙂 ), fühle mich aber wie 80. In den letzten 20 Jahren habe ich meinen Geburtstag nicht mehr gefeiert, in den letzten 12 Jahren sogar nur mit meinem Mann so wirklich und das ich dieses Jahr einen runden Geburtstag habe, hat mich dazu bewegt dieses Jahr endlich mal wieder zu feiern… Mit meiner Familie und meinen Freunden ( letztere wissen davon noch gar nix 😀 )

Ein runder Geburtstag ist doch ein schöner Grund zum feiern, mit den Menschen die mir in meinem Leben wichtig sind. Das ist also eine weitere Sache die ich mir in diesem Jahr vorgenommen habe. Aber dieser Blogpost dreht sich hauptsächlich um mein Herzensprojekt und deshalb möchte ich nun auch darauf wieder zurück kommen.

Vielleicht kennt ihr das selbst, das euch nichts mehr antreibt, ihr keine Lust habt euch aufzuhübschen und sei es nur mit schönen Accessoires… Vielleicht könnt ihr meine Gedanken verstehen, auch wenn ihr selbst (noch) nicht in der Situation wart/seid.

In meinem Leben habe ich schon viel erreicht, mehr als ich mir damals selbst zugetraut hätte, aber ich selbst bin dabei auf der Strecke geblieben und in diesem Jahr möchte ich mich aus dem Labyrinth befreien, in dem ich mich befinde. Ich habe (hoffentlich) noch viele viele Jahre vor mir in meinem Leben und die will ich genießen und nicht hinterher darüber nachdenken ob ich überhaupt wirklich gelebt habe.

Ich möchte mit einem Lächeln zurückschauen und mir vor Augen halten wie glücklich und verrückt ich war. Das ich alles meistern konnte, egal wie groß die Steine waren die mir im Weg lagen. Ich möchte sehen das ich alles gemacht habe worauf ich Lust hatte ohne darüber nachzudenken was andere über mich denken könnten….

Es gab Zeiten in meinem Leben da habe ich genau sehr darauf geachtet, was andere über mich denken. Doch warum? Es ist mein Leben und ich bin eben wie ich bin, egal ob dick oder dünn, blond oder brünett, die Hauptsache ist doch das ich mich mag und wohlfühle und wem es nicht passt was ich für Klamotten trage, welche Hobbys ich habe oder welche Frisur ich habe, der kann mir ja einfach aus dem Weg gehen. Ich schreibe auch niemandem vor wie er sein Leben führen soll.

Ich hatte das alles schon vor einiger Zeit aus meinem Leben verbannt, doch es schlich sich immer wieder ein, zumindest ein bisschen, bis vor 2 Wochen. Da habe ich u.a. alte Kontakte abgebrochen, die mich runterziehen, mich nicht weiterbringen und mit denen ich mich einfach nicht mehr identifizieren kann. Das war total befreiend und da habe ich auch den Entschluss gefasst mich dieses Jahr wieder um mich zu kümmern. Mich neu zu entdecken..

Einen großen Schritt auf diesem Weg bin ich vorgestern schon gegangen. Ich war beim Friseur und habe meine absolute Traumfrisur gefunden. Ein radikaler Schnitt im wahrsten Sinne des Wortes, doch ich habe mich noch nie so wohlgefühlt nach einem Friseurbesuch.

Seit vorgestern schaue ich andauernd in den Spiegel und finde mich wieder hübsch. Da sieht man mal was eine neue Frisur ausmachen kann. Heute gehe ich einen weiteren Schritt, denn ich werde mich nach einer neuen Brille umschauen.

Der Weg den ich gehen muss um mich neu zu entdecken, der ist etwas länger, deshalb werde ich euch immer wieder ein Update geben wenn ihr mögt. Ich weiß nicht in welchen Abständen, aber es wird auch keine Monate dauern bis es das erste Update dazu geben wird.

Eure Martina

Kommentare

  1. Brigitte Krüger

    Liebe Martina,

    wenn ich sage ich kenne diese Gefühle nicht, wäre es gelogen. Erst zog mich meine Erkrankung runter und nach dem Tod meiner Eltern bin ich in ein Loch gefallen. Ich arbeite mich da mehr oder weniger gut wieder heraus. Meine geregelte Arbeit ist immer eine gute Ablenkung von den dunklen Gedanken. Ich bin ja eigentlich ein lebenslustiger Typ Mensch!
    Natürlich ist es leichter herumzusitzen und sich mit allen möglichen Dingen abzulenken, aber ohne körperliche Betätigung, wird die Situation auch nicht besser. Mich beschleicht manchmal das Gefühl, das meine Fettdepots diese bösen Gedanken senden. Jetzt macht man schon Sport (isst ganz ausgewogen, gesund und normal) und trotzdem zeigt die Waage jedes Jahr 2-3 Kilogramm mehr an. Ist ja auch sehr frustrierend.
    Im Sportstudio beflügeln mich Tanz-Workouts, danach bin ich immer so positiv und glücklich gestimmt. Die überflüssigen Pfunde sind wahrscheinlich mit ein Grund (meine Meinung) warum man sich mies fühlt… alles fällt ja auch schwerer…besonders sportliche Aktivitäten. Sei mutig, selbstbewusst und liebe dich selbst. Ich wünsche Dir viel Erfolg zu deinem neuen ICH. Der Weg ist ja bekanntlicher weise das Ziel. DU SCHAFFST DAS!!!

    Liebe Grüße,
    Brigitte

    1. Autor
      des Beitrages
      Lifestyleformeandyou

      Liebe Brigitte,

      vielen Dank für deine aufmunternden Worte. ich weiß wie es ist in ein Loch zu fallen und da kommt man nur sehr schwer wieder raus. Uns hat Melody aus dem Loch befreit 🙂

      Du hast Recht, die zu vielen Pfunde ziehen mich auch manchmal runter. Aber auch daraus kommt man wieder hoch, das schaffst du auch.

      Ich wünsche dir ebenfalls viel Erfolg und genau wie ich schaffst du es auch und mit den Tanz-Workouts machst du doch schon einen tollen Anfang und wenn du dich danach so glücklich fühlst ist das doch richtig schön.

      Liebe Grüße
      Martina

  2. Tati

    Moin du Liebe,

    ich habe schon lange damit aufgehört, mir gute Vorsätze für’s neue Jahr zu nehmen. Denn meistens kommt es doch anders als man denkt. 😛

    Ich freue mich darüber, dass du dich von deinem “Tief” losgestrampelt hast und wünsche dir für das neue Jahr alles Gute und viel Gesundheit. 🙂

    Geburtstagsparty? Wann? Wo? Bin dabei! 😉

    Herzliche Grüße – Tati

    1. Autor
      des Beitrages
      Lifestyleformeandyou

      Huhu meine Liebe,

      stimmt wir haben nicht wirklich Einfluss darauf was passiert, aber ich bin gut vorbereitet 🙂

      Vielen Dank, das wünsche ich dir auch.

      Über die Geburtstagsparty sprechen wir am Freitag 😀

      Liebe Grüße
      Martina

  3. Kerstin

    Hallo Martina,
    du schreibst an einer Stelle “Vielleicht kennt ihr das ja…” und da habe ich überlegt: nein, zum Glück kenne ich das überhaupt nicht. Mal einen kurzen Durchhänger, einzelne dunkle Tage, klar, die hat jeder, ich auch. Aber so ganze Lebensphasen, in denen man sich nicht wohlfühlt und keinen Antrieb hat sind mir bisher erspart geblieben. Ob das einfach in meinem Wesen liegt oder reines Glück war – keine Ahnung, ich musste da auch nie drüber nachdenken.
    Ich finde es etwas traurig und schade um die doch verlorene Zeit, aber auch toll, dass du es für dich erkannt hast und etwas änderst. Ich wünsche dir dafür alles an Motivation, das du für die Umsetzung brauchst und auch den einen oder anderen glücklichen Zufall, der doch auch neue spannende Wege aufzeigen kann.
    Alles Liebe, Kerstin

    1. Autor
      des Beitrages
      Lifestyleformeandyou

      Liebe Kerstin,

      ich danke dir für deine Worte und du kannst dich glücklich schätzen das du solche Zeiten noch nicht durchgemacht hast 🙂

      Bei mir ist damit wie gesagt jetzt auch Schluss und ich blicke positiv und motiviert in die Zukunft.

      Liebe Grüße
      Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.